Einen Frühbeetkasten bauen

88% of 100%

Ein Frühbeetkasten eignet sich hervorragend, um einen Gemüsegarten anzulegen, damitSie Ihr eigenes Junggemüse, Obst und Kräuter ziehen können. Der Frühbeetkasten schützt die jungen Setzlinge vor schlechtem Wetter und sorgt unter dem Glasdeckel für mehr Wärme. Er ist auch gut auf dem Balkon oder auf der Terrasse einsetzbar.

Ein Frühbeetkasten kann das ganze Jahr über genutzt werden. Ab März können Sie die Setzlinge, die Sie drinnen auf dem Fensterbrett gezogen haben, in den Frühbeetkasten umsetzen, wo sie weiter gedeihen können. Im Herbst ist es Zeit für das Gemüse, das Sie im Winter ernten können. Und im Sommer können Sie den Glasdeckel offen lassen, sodass Sie ein hervorragendes Saatbett haben, in dem Stecklinge wurzeln können. Der Frühbeetkasten ist ideal, damit sich die drinnen gekeimten Setzlinge an die Bedingungen im Freien wie Sonneneinstrahlung und Temperatur gewöhnen können. Vergessen Sie jedoch nicht, den Glasdeckel an den ersten sonnigen Tagen zu entfernen (oder den Frühbeetkasten an einen Schattenplatz zu versetzen), damit Ihre Setzlinge nicht verbrennen. Bei Frost sollten Sie eine Strohmatte oder Ähnliches über den Glasdeckel legen, um die Pflanzen vor der Kälte zu schützen.

Stellen Sie den Frühbeetkasten an einen sonnigen Platz, wo er vor Wind geschützt und nach Süden ausgerichtet ist. Dann wachsen Ihre Pflanzen selbst bei kalter Witterung sehr gut.

Benötigtes Material
- Bretter: 2 cm dick und 20 cm breit
- Bretter: 1,5 cm dick und 4,5 cm breit
- Holzlängen: 45 x 45 cm oder 45 x 70 cm
- Verzinkte Schrauben
- Plexiglas oder Fensterscheibe
- 3 Scharniere
- 4 L-förmige Metallhalterungen
 

  1. Frühbeetkasten entwerfen

    Wir haben eine Holzstruktur gewählt, die Sie farbig anstreichen können, wenn Sie möchten. Wir bauen den Frühbeetkasten in Standhöhe – so können Sie leichter darin arbeiten und brauchen sich nicht so tief zu bücken. Der Frühbeetkasten ist mit einem durchsichtigen Fenster ausgestattet, durch das reichlich Licht fallen kann. Er besitzt schräge Seiten, damit das Regenwasser ablaufen kann. Der Glasdeckel ist mit Scharnieren versehen, damit er sich problemlos zur Belüftung öffnen lässt und die Pflanzen gut zugänglich sind. Vergessen Sie aber nicht, den Deckel am späten Nachmittag wieder zu schließen, sodass es innen warm bleibt.

  2. Schräge Seiten zusägen

    Um den oberen Teil des Frühbeetkastens zu fertigen, sägen Sie zunächst ein 60-cm-Brett diagonal in zwei gleiche Hälften. Diese verwenden Sie für die schrägen Seitenwände, damit das Regenwasser leicht ablaufen kann. Messen Sie den Höhenunterschied zwischen dem hohen und dem niedrigen Ende des schrägen Bretts (A). Dieser Höhenunterschied entspricht dem Längenunterschied zwischen den vorderen und hinteren Schenkelabschnitten.

  3. Grundrahmen zusammenbauen

    Der erste Schritt beim Bau eines Frühbeetkastens ist das Zusammenbauen des Rahmens. Dieser wird von vier Pfosten und vier waagerechten Brettern zusammengehalten. Messen Sie dann den Längenunterschied zwischen den vorderen und hinteren Pfosten(A), und zeichnen Sie diesen an. Befestigen Sie zunächst die seitlichen Bretter, bevor Sie die Pfosten zusägen.

  4. Linke Seite zusammenbauen

    Wir haben 2 cm dicke Bretter gewählt, um eine stabile Struktur zu erhalten. Bohren Sie alle Schraubenlöcher vor, damit das Holz nicht splittert, wenn Sie die Teile zusammenschrauben. Schrauben Sie das linke abgeschrägte Brett an die Pfosten. Sägen Sie dann die Pfosten mit der Handsäge auf die richtige Länge zu.

  5. Rechte Seite zusammenbauen

    Schrauben Sie das rechte abgeschrägte Brett an die Pfosten. Prüfen Sie mit einer Wasserwaage, dass die Bretter senkrecht sind. Um eine stabilere Struktur zu erhalten, könnten Sie wasserfesten Leim für die Verbindungen verwenden. Sägen Sie dann die Pfosten mit der Handsäge auf die richtige Länge zu.

  6. Rückwand des Frühbeetkastens anbauen

    Befestigen Sie die Bretter für die Rückwand so an den langen Pfosten, dass die Rückwand genau zwischen der linken und der rechten Seite eingepasst ist. Achten Sie darauf, dass die Pfosten an beiden Enden richtig mit dem Rahmen ausgerichtet sind. Verwenden Sie für die Schraubenlöcher einen Senkbohrer, sodass die Schraubenköpfe sauber in der Oberfläche der Bretter eingelassen werden können.

  7. Vorderwand montieren

    Befestigen Sie die Bretter für die Vorderwand so an den kurzen Pfosten, dass die Wand genau zwischen der linken und der rechten Seite eingepasst ist. Achten Sie darauf, dass die Pfosten an beiden Enden richtig mit dem Rahmen ausgerichtet sind. Achten Sie darauf, dass die Seitenwände richtig passen und die gesamte Struktur senkrecht ausgerichtet ist.

  8. Bodenplatte anbringen

    Befestigen Sie die Bodenplatten an den oberen waagerechten Brettern. Schneiden Sie mit der Stichsäge Ausbuchtungen für die Pfosten in den vier Ecken zu, sodass die Bretter richtig eingepasst werden können. Schrauben Sie die Bodenbretter innen fest.

  9. Einlegeboden anbringen

    Befestigen Sie die unteren Platten an den unteren waagerechten Brettern. Schneiden Sie auch hier Ausbuchtungen für die Pfosten in den vier Ecken mit der Stichsäge zu, sodass die Bretter richtig eingepasst werden können.

  10. Fensterrahmen bauen

    Der Fensterrahmen hat die gleiche Breite wie der Frühbeetkasten selbst, aber die Vorderkante hat einen Überhang von 6 cm. Dadurch wird verhindert, dass Regenwasser in den Frühbeetkasten tropft, und das Fenster lässt sich leichter öffnen. Die Ecken des Fensterrahmens sind mit halb überlappenden Verbindungen gefertigt.

    Wenn Sie eine Fensterscheibe einsetzen, können Sie wegen des zusätzlichen Gewichts der Scheibe auch dickeres Holz für den Fensterrahmen verwenden. Sie könnten auch zwei getrennte Rahmenabschnitte fertigen, die sich einzeln öffnen lassen.

  11. Plexiglas einsetzen

    Als Nächstes bringen Sie an der Oberseite und auf beiden Seiten des Fensterrahmens Haltestreifen aus Holz an. Diese halten die Plexiglasscheibe in Position. Lassen Sie die Unterseite des Fensterrahmens offen, sodass das Regenwasser ungehindert ablaufen kann. Dann befestigen Sie die Plexiglasscheibe mit Schraubhaken.

  12. Oberen Deckel anbringen

    Das Fenster wird auf der höheren Seite mit drei Scharnieren befestigt.

    Am besten verwenden Sie Scharniere, die sich herein- und herausschieben lassen, da Sie so das Fenster problemlos abnehmen können. Wenn Sie das möchten, können Sie an der Vorderseite zwei drehbare Anschläge anbringen – so können Sie bei leicht geöffnetem Fenster einen kleinen Lüftungsspalt lassen.

  13. Abstandshalterstreben anbringen

    Die letzte Montagearbeit besteht darin, eine Fensterstrebe zu montieren, sodass das Fenster in verschiedenen Positionen offen bleiben kann. Eine einfache Lösung ist eine Abstandsstange, die Sie auf die richtige Länge zusägen.

    Wenn Sie das Fenster auf verschiedene Öffnungspositionen einstellen möchten, können Sie das gleiche Prinzip wie bei einem altmodischen Liegestuhl anwenden – eine Holzstrebe, die in einem Holzstreifen mit mehreren ausgeschnittenen Ausbuchtungen einrastet. Für mehr Stabilität befestigen Sie diese Holzstreben an beiden Seiten des Frühbeetkastens.

  14. Fertigstellen des Frühbeetkastens

    Soll sich der Frühbeetkasten auf einer festen Oberfläche einfach bewegen lassen, können Sie unter den vier Pfosten Stahlräder anbringen. So können Sie den Frühbeetkasten mühelos an einen sonnigen – oder schattigen – Platz rollen!

Bewertung

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung bewerten.

Einen Frühbeetkasten bauen

4.4
4.4 of 5

112 gesamt

  • 5
    77
  • 4
    18
  • 3
    6
  • 2
    2
  • 1
    9