Kabel verstecken

80% of 100%

Es empfiehlt sich, Kabel versteckt zu verlegen. Das sieht zum einen ordentlich aus und verhindert zum anderen, dass man darüber stolpert. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können einen Wandkanal ausschneiden, ein Rohr oder einen Kanal einsetzen und die Kabel dann hindurchführen. Oder Sie bohren ein Loch in die Wand und verlegen die Kabel im Zimmer auf der anderen Seite, wo sie vielleicht nicht so sichtbar sind. Eine einfachere Alternative ist die Verwendung von Kabelkanälen oder hohlen Sockelleisten an der Wand oder auf dem Fußboden. Diese lassen sich problemlos anbringen, sind dekorativ und schaffen Ordnung.

  1. Hohle Sockelleisten

    Hohle oder flexible Sockelleisten sind ideal um Kabel zu verstecken und lassen sich auf einem an der Wand befestigten Trägerstreifen montieren. Diese Leisten sind in fast allen Bodenlaminatfarben erhältlich, mit Innen- und Außenecken sowie Endstücken.

  2. Wie bringt man sie an?

    Der Trägerstreifen und die Sockelleiste selbst können mit Stahlnägeln, Schrauben oder Kleber befestigt werden. Der Vorteil von Kleber besteht darin, dass keine hässlichen Nagel- oder Schraubenköpfe zu sehen sind. Schrauben haben den Vorteil, dass die Sockelleiste später problemlos entfernt werden kann, wenn weitere Kabel verlegt werden sollen.

  3. Zuschneiden

    Messen Sie die erforderliche Länge der Sockelleiste sorgfältig ab und schneiden Sie diese dann auf einen Winkel von 45° in den Ecken zu. Schneiden Sie zunächst das winkelige Ende zu, bevor Sie die Sockelleiste der Länge nach zuschneiden. Wenn Sie am winkeligen Ende einen Fehler machen, können Sie diesen noch korrigieren.

  4. Verkleben

    Tragen Sie auf den Sockelleisten an mehreren Stellen ausreichend Montagekleber auf. Halten Sie sie an die Wand und nehmen Sie sie sofort wieder ab. Lassen Sie den Kleber 5 Minuten trocknen und setzen Sie die Sockelleiste dann wieder an die Wand. Klopfen Sie sie fest. Nun ist die Sockelleiste gut befestigt.
    Hinweis: Einige Montagekleber haften sofort. Lesen Sie deshalb zuerst die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch!

  5. Festklopfen

    Klopfen Sie die Sockelleiste mit einem Gummihammer fest. Legen Sie zum Schutz einen Holzklotz vor die Leiste, um sie nicht mit dem Hammer zu beschädigen.

  6. Sockelleisten mit Klemmen (optionale Ausführung)

    Diese Ausführung flexibler Sockelleisten bietet mehr Platz im Inneren. Sie wird mit speziellen Klemmen befestigt. Der Kabelbereich bietet separate Kanäle für Netz- und Niederspannungskabel.

  7. Selbstklebende Kabelkanäle (optionale Ausführung)

    Wenn Sie nur wenige Kabel verstecken möchten und diese nicht zu dick sind, können Sie selbstklebende Kabelkanäle verwenden. Diese sind einfach verlegt und kaum sichtbar, besonders vor einer weißen Sockelleiste. Sie können jedoch nicht anstelle einer Sockelleiste verwendet werden, da sie keinen Schutz für die Wand bieten.

  8. Bodenkanäle (optionale Ausführung)

    Bodenkanäle sind beispielsweise ideal zur Überbrückung von Türöffnungen. Sie sind in verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich.

  9. Wandkanäle (optionale Ausführung)

    Wandkanäle sind ideale Lösungen für Büros (Home-Offices) und lassen sich mit Wandschaltern und -steckdosen kombinieren. Ihr Vorteil besteht darin, dass Niederspannungskabel wie Antennen-, Internet-, Telefon- und SCART-Kabel durch einen separaten Kanal geführt werden. Das ist sicherer und verursacht weniger Störungen.

Bewertung

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung bewerten.

Kabel verstecken

4
4 of 5

1323 gesamt

  • 5
    684
  • 4
    277
  • 3
    133
  • 2
    101
  • 1
    128