Obstbäume schneiden

64% of 100%
Obstbäume können in zwei Gruppen unterteilt werden: Kernobstbäume und Steinobstbäume Überlegen Sie sich gut, welche Baumgruppe Sie in Ihrem Garten haben. Sie müssen diese zu unterschiedlichen Zeiten schneiden, damit die Ernte optimal ausfällt.
  1. Wann sollten Sie Ihre Obstbäume schneiden?

    Zu Kernobstbäumen (1) gehören Apfelbäume und Birnbäume. Diese Bäume sollten Sie zwischen Anfang Januar und Anfang März schneiden. Wenn Sie mit dem Schneiden noch früher beginnen, sind diese anfällig gegenüber Krankheiten, die den Stamm und die Äste schädigen können. Kernobstbäume sollten immer bei trockenem Wetter geschnitten werden und niemals bei starkem Frost.

    Zu Steinobstbäumen (2) gehören Kirsch-, Pflaumen-, Pfirsich- und Aprikosenbäume. Steinobstbäume sollten möglichst nicht im Winter geschnitten werden, da es sonst passieren kann, dass sie von Mehltau befallen werden. Schneiden Sie Steinobstbäume nach der Blütezeit im April/Mai oder nach der Ernte im August/September.

  2. Welches Werkzeug brauchen Sie zum Schneiden Ihrer Obstbäume?

    In der Regel sind eine Baumschere, eine Gartensäge und eine Astschere die besten Werkzeuge zum Schneiden von Obstbäumen. Setzen Sie die Baumschere für die dünneren Äste ein, eine Gartensäge für die dickeren Äste und eine Astschere für schwer erreichbare Äste.
  3. Wie sollten Sie Ihre Obstbäume schneiden?

    Schneiden Sie alte Äste und Äste, die wenig Obst tragen, auf eine Länge von 10 cm vom Stamm aus zurück. Wenn sich ein Ast verzweigt, entfernen Sie einen der beiden Zweige. So kann der Milchsaft optimal zur Frucht gelangen. Nach unten oder nach innen wachsende Zweige können entfernt werden. Schneiden Sie Äste am Stamm weg, damit sich keine neuen Triebe bilden.

Bewertung

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung bewerten.

Obstbäume schneiden

3.2
3.2 of 5

162 gesamt

  • 5
    53
  • 4
    34
  • 3
    16
  • 2
    14
  • 1
    45