Pflege und Instandhaltung von Gartengeräten

82% of 100%

Wenn Sie Ihre Gartengeräte richtig pflegen, haben Sie länger Freude daran. Es besteht auch weniger Gefahr, dass die Pflanzen in Ihrem Garten Schaden nehmen, wenn Sie gut gepflegte Geräte einsetzen. Wissen Sie, wie Sie Ihre Gartengeräte richtig pflegen? Lesen Sie dazu die nachfolgenden Tipps.

  1. Verstauen von Gartengeräten

    Verstauen Sie Ihre Gartengeräte und Maschinen nach dem Gebrauch sorgfältig. Einige Geräte können stumpf werden, wenn sie auf dem Boden liegen gelassen werden. Scharfe Geräte sind sicherer und einfacher zu handhaben. Achten Sie darauf, dass die Geräte immer sauber und trocken sind, damit sie nicht rosten.

    Viele Geräte werden mit besonderen Aufbewahrungssystemen geliefert, die sich an der Wand befestigen oder in einem Schrank verstauen lassen. Werkzeuge von SKIL zum Beispiel sind im „Easy Storage“-Design ausgeführt. Dadurch lassen sie sich nach dem Gebrauch problemlos verstauen, ohne viel Platz einzunehmen. Sie sollten diese Systeme verwenden. Achten Sie dabei aber darauf, die Geräte nicht zu dicht nebeneinander zu platzieren.

  2. Reinigen von Gartengeräten

    Stecken Sie das Gerät nach dem Gebrauch immer aus bzw. entnehmen Sie die Batterie, bevor Sie es gründlich reinigen. Bürsten und waschen Sie alle Verunreinigungen ab, und reiben Sie dann mit einem Lappen etwas Öl auf das Werkzeug. Schmieren Sie das Metall regelmäßig mit Haushalts- oder Metallöl. Fetten Sie Holzgriffe zweimal im Jahr mit Leinöl ein.

    Trocknen Sie das Gerät nach der Reinigung gut ab, um Rostbildung zu vermeiden. Wenn Sie im Laufe der Zeit Anzeichen von Rost entdecken, können Sie diesen mit feinem Schmirgelpapier entfernen. 

  3. Sorgfältiges Reinigen von Schnittwerkzeugen

    Es ist besonders wichtig, Schnittwerkzeuge sorgfältig zu reinigen. Dadurch wird verhindert, dass Bakterien oder Krankheiten von einer Pflanze auf eine andere übertragen werden. Entfernen Sie nach jedem Schnitt Harz und Milchsaft mit Spülmittel oder Waschbenzin. Reiben Sie dann mit einem Tuch Metallöl auf die Klingen, und sprühen Sie bewegliche Teile und Scharniere mit Löseöl ein, wenn Sie dies möchten.

  4. Scharfhalten von Gartengeräten

    Verwenden Sie für jede Aufgabe das richtige Zubehör. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und für einen höheren Arbeitskomfort sollten die Geräte immer möglichst scharf gehalten werden. Schnittwerkzeuge werden stumpf, wenn sie mit Sand bedeckt sind oder wenn Sie versuchen, zu dicke Äste zu schneiden. Wechseln Sie Sägen regelmäßig aus, und schärfen Sie Baumscheren und Astscheren am Anfang jeder Saison mit einem Schleifstein oder mit einer Axtfeile. 

  5. Pflege von Geräten

    Auch Geräte wie elektrische Rasenmäher oder Häcksler sollten sorgfältig gepflegt werden, um gefährliche Situationen zu vermeiden. Überprüfen Sie Ihre Gartengeräte nach dem Gebrauch stets auf verbogene, gebrochene oder beschädigte Teile. Egal wie klein der Schaden oder wie fein der Riss auch sein mag, bedenken Sie stets, dass es sehr schnell zu einer Gefahrensituation kommen kann. Sollte ein Gartengerät einmal kaputt gehen, versuchen Sie nie, es selber zu reparieren. Überlassen Sie dies unbedingt einem Fachmann.

Bewertung

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung bewerten.

Pflege und Instandhaltung von Gartengeräten

4.1
4.1 of 5

66 gesamt

  • 5
    44
  • 4
    7
  • 3
    2
  • 2
    1
  • 1
    12